Aktueller Sternenhimmel

Sternenhimmel - Oktober 2010

Im Oktober findet der Wechsel von Sommer- zu Winterzeit statt. Während wir im 21. Jahrhundert am 31. Oktober 2010 unsere Uhren eine Stunde zurückstellen und damit den Einzug der kalten Jahreszeit begrüßen, hatte der Monat Oktober für frühere Kulturen eine besondere Bedeutung. Die Zeichen des Sternenhimmels deuteten darauf hin, dass es an der Zeit war, ein neues Jahr zu begrüßen. Keltische Völker feierten am 31. Oktober das Samhain-Fest als keltisches Neujahr und Tag zur Ehrung der Toten. Der Sternenhimmel über Mitteleuropa zeigt auch im Jahre 2010 ein beeindruckendes Bild aus Planeten und Sternbildern, die das geübte Auge leicht erkennen kann.

Wer im Oktober Geburtstag hat, kann sich glücklich schätzen: Denn es sind viele Sterne mit bloßem Auge zu erkennen, die sich für eine Sterntaufe auf Sternportal.de eignen. Am Anfang des Oktobers kann man am Sternenhimmel das Sternzeichen Fische erkennen, wenn man nach Süden blickt. Es handelt sich dabei um v-förmiges Konstrukt, das aus einer ganzen Reihe von Sternen besteht. Seinen Kopf bildet eine rechteckige Anordnung von Sternen. Bei klarem Himmel ist das Bild gut zu erkennen.

Sternenhimmel Oktober 2010 - Norden Der Sternenhimmel am 15.10.2010 um 23:28 - Blick Richtung Norden

Zu Beginn des Monats sind auch die Sterne des Sternzeichens Widder zu sehen - sie sind in südöstlicher Richtung angesiedelt. Sie bestehen aus zwei Linien und erinnern an ein leicht schiefes, halbiertes Quadrat. Die Sterne des Widders können problemlos mit bloßem Auge erkannt werden. Man sollte sich dazu einen Ort aussuchen, an dem der Himmel wolkenfrei ist - dann stehen die Chancen besonders gut, einen Großteil der Sterne erkennen zu können.

Sternenhimmel Oktober 2010 - Osten Der Sternenhimmel am 15.10.2010 um 23:28 - Blick Richtung Osten

Zu Beginn des Monats Oktober muss man bis zum späten Abend warten, um Sterne am Himmel bewundern zu können. Zur Mitte des Monats hin verschiebt sich die Zeit immer mehr. Um die Sternkonstellationen sehen zu können, die am Ende des Oktobers am Himmel über Mitteleuropa stehen, genügt es bereits, sich gegen 20 Uhr nach draußen zu begeben und einen wolkenlosen Ort zu suchen. Das hängt damit zusammen, dass es immer früher dunkel wird.

Zum Ende des Monats hin kann man früh am Abend Teile des Schützen beobachten. Diesen erkennt man am charakteristischen Bogen, den er in der Hand hält. Das Sternbild ist nicht sofort als Schütze auszumachen - mit einiger Übung gelingt es jedoch, ihn mit bloßem Auge auszumachen.

Sternenhimmel Oktober 2010 - Süden Der Sternenhimmel am 15.10.2010 um 23:28 - Blick Richtung Süden

Eine große Hilfe beim Erkennen der Sterne unserer Tierkreiszeichen sind die Planeten. Sie können einen Anhaltspunkt über den Teil des Himmels geben, den man betrachtet, teilweise liegen sie auch in der Nähe der Sternbilder und geben einen Hinweis darauf, welches Bild man erkennen kann. Planeten zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders hell oder leicht andersfarbig strahlen als die übrigen Sterne.

Jupiter ist im Oktober den ganzen Monat über zu beobachten. Anfangs findet man ihn noch bis zum späten Abend im Süden als besonders hellen Himmelskörper. Nach und nach wandert er nach Südwesten ab. Zum Ende des Monats hin sinkt er immer früher hinter den Horizont und verschwindet schließlich völlig. Will man ihn dann beobachten, sollte man bereits in den frühen Abendstunden draußen sein.

Im Nordosten geht währenddessen der Mars auf. Er ist durch ein kleineres, sehr leicht rot-orange getöntes Licht zu erkennen. Je weniger der Jupiter zu sehen ist, desto deutlicher wird die Anwesenheit des Mars.

Sternenhimmel Oktober 2010 - Westen Der Sternenhimmel am 15.10.2010 um 23:28 - Blick Richtung Westen

Merkur, Venus und Saturn sind im Oktober in den frühen Morgenstunden zu beobachten. Alle drei zeichnen sich durch einen besonderen Helligkeitsgrad aus. Merkur lässt sich am besten kurz nach 6 Uhr morgens beobachten, während er über dem Horizont im Osten steht. Zum ersten Mal sichtbar wird er am Anfang des Monats und verschwindet Mitte Oktober von der Himmelsfläche. Venus kann man ebenfalls in den ersten Oktobertagen beobachten, muss dafür aber deutlich früher aufstehen: 5 Uhr morgens ist die beste Zeit, den als Morgenstern bekannten Planeten zu beobachten. Erkennbar ist er als strahlend helles Licht, der sich von den übrigen Sternen deutlich dadurch abhebt. Saturn löst zur Monatsmitte hin Merkur am Osthorizont ab. Der markante Planet zeichnet sich ebenfalls durch sein helles Licht aus und schmückt den Himmel kurz vor Sonnenaufgang. Seinen Ring kann man als schmale Linie erkennen, wenn man genau hinsieht. Von der Erde aus blickt man meist direkt auf die Ringkante - deswegen ist vom Ring nicht allzu viel zu erkennen.

 
 

 

die 4 letzten Sterntaufen

Set Taufname HIP-Nr
Bronze Mike Zimmeck 29594
Bronze Maxi 29396
Bronze Paula Vera Mischk... 80475
Bronze Nathalie 29243


Zahlung durch PayPal



Zahlung nach Maß


  • Rechnung (€ 1,50 zzgl.)
  • PayPal
  • Vorkasse
  • Sofortüberweisung


 
Seitenanfang

günstige Versandkosten


teure Liefergebühren waren gestern - wir liefern Ihre Unterlagen für 3,90 €! Wichtige Versand-Informationen finden Sie hier.

Top!


Service, Leistung, Material, Lieferung – bei uns stimmen sowohl der Preis als auch die Qualität!

Registriert!


Alle durch uns durchgeführten Sterntaufen werden ohne weitere Kosten für Sie in das internationale Sternportal-Verzeichnis eingetragen.

• Alle Preisangaben inkl. 19% Mwst. zzgl. Versand